mit freundlicher Genehmigung von DESY/Marta Mayer

Beschleunigte Musikentwicklung

Beim musikalischen Event 'Electrons skipping from accelerators to acoustic synthesizers' aus dem Winter/Frühling 1989 in Hamburg-Bahrenfeld handelte es sich um ein an drei Tagen stattgefunden habendes, vom dort ansässigen DESY zugelassenes und von Jugendlichen der Formation Abortive Gasp verantwortetes musikalisch-naturwissenschaftliches 'Laienseminar', das jeweils zur vorlesungsfreien Zeit an verschiedenen Wochenenden im Hörsaal des Gebäudes 5 stattfand. Von den daraus hervorgegangenen musikalischen Resultaten kursieren heute noch nichtkommerzialisierte Aufnahmen im Internet, über die sich Interessierte an dieser Stelle mit Hilfe eines Fotos des Aufnahmeorts und Hyperlinks zu den Musikdateien informieren können.

Die jungen Männer erwarteten damals Großes und Schönes von elektronisch dominierter Musik. Alle geschmackssicheren Jugendlichen dieser Generation taten dies - denn man war mehr als gesättigt von gitarrenbeherrschter Pop- und Punkmusik. Bis schon bald darauf die Enttäuschung kam - als Techno, Hiphop und Eurodance schmerzhaft mehr als deutlich machten, dass allein hochentwickelte Digital-Instrumente noch keine besseren Musiker machten. Hinzu kamen im Herbst desselben Jahres die historischen Umbrüche im Ostblock, die wenig später zur Wiedervereinigung der Bundesrepublik und der 'DDR' führen und die Norddeutsche Independent-Musikszene in eine nachhaltige Identitätskrise stürzen sollten, die letztendlich zum Abbruch der (a-)tonalen Aktivitäten im Hörsaal von DESY führten.


Tonaufzeichnungen von 1989:
Bunker Busters Compilation
https://abortivegasp.bandcamp.com/album/bullfrog

Kurzdoku über Abortive Gasp: